Ganz locker – an der Leine

Leinenführigkeit bedeutet mehr als einen Hund an einer lockerer Leine zu führen. Sie ermöglicht dem Besitzer seinen Hund sicher und souverän zu führen, ihm Sicherheit zu geben, das Vertrauensverhältnis zu stärken und ihm Sicherheit zu vermitteln.

Ein gesittetes Gehen an der kurzen Leine ist für Mensch wie Hund angenehm und wirkt sich entspannend auf die Beziehung und auch Erziehung aus. Über die Leinenführigkeit kannst Du Deinen Hund an reizvollen Situationen vorbei führen, wie Hunde, Menschen etc. Du kannst ihm Sicherheit geben und eine Orientierung. Eine entspannte Leine + ein Hund der freilwillig neben seinem Menschen bleibt, ist auch ein entspannter Hund.

Für wen:

  • Hunde, die die Führung gerne übernehmen
  • Hunde, die in alle Richtungen ziehen
  • Hunde, die sich an der Leine unsicher oder aggressiv zeigen
  • Hunde, die ihren Menschen einwickeln

Das lernst Du und Dein Hund:

  • Warum ziehen Hunde?
  • Was hat dein Hund davon, wenn er an lockerer Leine geht?
  • Was bietest du deinem Hund in Zukunft, damit er gerne und freiwillig bei dir bleibt?
  • Aufmerksamkeit deines Hundes in zu dir lenken
  • Trainingsschritte der Leinenführigkeit
  • Sicherheit für den Hund vermitteln
Nächster Kurs: 22. + 26. November 2017 1 Platz frei Kursgebühr: 75 €/Teilnehmer, 45 € ohne Hund
Theorie: 22. November 2017, 18 – 19.30 Uhr
Praxis: 26. November 2017, 12 – 15 Uhr
Teilnehmerzahl: max. 5 Teilnehmer

Zur Anmeldung