WissensZeit

theoretische Fortbildung für Interessierte & Hundebesitzer

Pubertät deines Hundes entspannt meistern

Hilfe, der Hund ist in der Pubertät

Gerade war dein Hund noch klein und tapsig, nun bläst dir ab und zu ein kalter Wind der Unabhängigkeit entgegen?
Dein Hund entwickelt nun mehr und mehr eigene Interessen, einen eigenen Willen udn will seinen Kopf durchsetzen.

Alles völlig normal, dennoch sollte diese Phase eine Chance sein und keine Falle.

Inhalte sind:

  • Die Welt im Kopf deines Hundes
  • Nebenwirkungen dieser Phase
  • Deine Rolle dabei – Tipps für diese Zeit
  • Was du jetzt umsetzen solltest
  • Kastration – Pro und Contra
Nächster Termin: kommt wieder in 2019 Zeit: 18.00 – ca. 20 Uhr
Wo: zeit:sinn in MZ – Finthen Teilnahmegebühr: 20 €/Teilnehmer

Hündisch lernen

Hundesprache lesen & verstehen

Dein Hund hat viel mitzuteilen! Sein Körper spricht unaufhörlich und er teilt dir mit, wie es ihm geht, was er gleich unternehmen wird und wie er zu dem steht, was du gerade tust.

Die interessantesten Inhalte findest du “zwischen den Zeilen”.

Wir schauen uns die komplexe Körpersprache des Hundes an und was sie uns sagt. So kannst du in Zukunft besser einschätzen, was er dir sagen will und besser antworten.

Von der Nase bis zur Schwanzspitze schauen wir uns anhand von Bildern und Videos die Sprache unserer Haushunde an.

Nächster Termin: 18. März 2019
Zeit: 18.00 – ca. 20 Uhr
Wo: zeit:sinn in MZ – Finthen Teilnahmegebühr: 20 €/Teilnehmer

Zur Anmeldung

Anmeldung für Infoabend

Angaben Teilnehmer/in

Anmeldung abschließen

Ich möchte mich im Anschluss für den Newsletter anmelden.

Dos & Don´ts für Familien-Jagdhunde

Erziehung deines Jagdhundes richtig strukturieren

Jagdhunderassen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit bei Nichtjägern. Und auch bei dem Jäger ist der Jagdhund in erster Linie ein Familienmitglied, der sich im Leben und im Umfeld der Menschen integrieren muss.

Hier dreht sich alles um den Jagdhund in seiner Rolle als Familienmitglied.

Worauf sollte in der Erziehung speziell bei Jagdhunden Wert gelegt werden?
Was kannst du tun, damit dein Hund entspannt und ausgeglichen ist?
In welche Fallen kannst du tappen und wie kannst du sie vermeiden?
Wie kannst du deinen Jagdhund alternativ beschäftigen, damit Mensch und Hund etwas positives daraus ziehen können?

 

Nächster Termin: 3. Juni 2019
Zeit: 18.00 – ca. 20 Uhr
Wo: zeit:sinn in MZ – Finthen Teilnahmegebühr: 20 €/Teilnehmer

Zur Anmeldung

JagdLEIDENschaft

Für Menschen mit jagenden Hunden

Hunde lassen sich gerne den Kopf verdrehen: von einem Hasen, einem Reh oder nur von der Spur, die verrät, dass hier vor einiger Zeit eine Beute gelaufen ist. Sie schnüffeln aufgeregt, suchen und orten das Wild, während der Hundebesitzer alle Hände voll zu tun hat, ihn davon abzuhalten. Während der Hund einen riesen Spaß hat und auf der Suche nach dem großen Glück ist, sind die Besitzer mehr und mehr gestresst, unzufrieden und frustriert.

Einen jagdlich motivierten Hund bei sich zu halten – körperlich, wie geistig, ist eine Herausforderung. Mit den richtigen Tricks und Kniffen kann daraus aber ein längerfristiger Erfolg entstehen.

Da das Jagdverhalten im Hund fest verankert ist, können wir zwar diesen Trieb nicht abtrainieren, aber umlenken. Der Hund kann lernen, dass er nicht jagen darf und der Besitzer kann ihm dafür eine Alternative bieten.

Inhalte sind:

  • Die Welt in seinem Kopf verstehen – was geht in dem Hund vor
  • Jagdsequenzen erkennen und beurteilen
  • Trainingsschritte – was ist nötig zu verändern?
  • Beschäftigung – welche Form und welche Intensität?
  • Jagdhundetraining für Nichtjäger

Dieser Infoabend ist ein Baustein zum Workshop JagdLeidenschaft und dort im Preis inbegriffen!

Nächster Termin: 15. April 2019 Zeit: 18.00 – ca. 19.30 Uhr
Wo: Seminarraum zeit:sinn Finthen Teilnahmegebühr: 25 €/Teilnehmer

Zur Anmeldung

Teamplayer statt Befehlsempfänger

Kommunizieren & Erziehen auf Augenhöhe

Bedeutet Erziehung dem Hund immer Kommandos/Befehle zu erteilen? Für mich nein!

Erziehung beginnt mit einer Kommunikation, an der beide beteiligt sind und die auch beide verstehen!

Der Mensch zeigt dabei seinem Hund, was richtig und was falsch ist. So kann der Hund für sein Leben lernen.

Knoten im Kopf?
Ich erkläre dir, wo genau der Unterschied liegt und wie du auf Augenhöhe mit deinem Hund kommunizieren kannst und somit eine viel engere Beziehung mit deinem Partner Hund haben kannst.

Nächster Termin: 4. Februar 2019
Zeit: 18.00 – ca. 20 Uhr
Wo: zeit:sinn in MZ – Finthen Teilnahmegebühr: 20 €/Teilnehmer

Zur Anmeldung