Online-Training

Hundetraining von zuhause aus

Unser Online-Training läuft über Zoom live. Du kannst mich sehen, die Teilnehmer sind aber nicht sichtbar. Fragen kannst du über den Chat stellen. Der Vortrag wird aufgezeichnet und anschließend für dich bereit gestellt und ist auch für andere nachträglich zu erwerben.

So geht das: Wenn du dich anmeldest, bekommst du eine Bestätigung und ca. 2 Wochen vor dem Termin eine Rechnung. Nach der Bezahlung erhälst du eine Mail mit dem Zugangslink und loggst dich an dem Termin damit ein.

Beschäftigung für deinen Jagdhund und jagdlich motivierten Hund

sinnvolle Auslastung für deinen (Jagd)hund

Ist dein Hund draußen immer im Einsatz? Hat er immer was zu tun und ist sein Kalender dauernd voll ausgebucht?

Der Jagdhund wurde nicht gezüchtet, um faul zu sein. Ein innerer Drang bringt ihn dazu ständig sich nach Action zu suchen. Ob dein Hund jagdlich oder nicht jagdlich geführt wird ob als reiner Familienhund oder als Jagdbegleiter, ist zweitrangig. Beide Hunde sollten Im Alltag beschäftigt werden in einem Bereich, in dem sie ihre Talente und Energien reinstecken können, um dann umgekehrt auch mal nichts zu tun auf dem Spaziergang.

Wir besprechen die Wahl der Beschäftigung und die Intensität.

Beschäftigungen können verschiedene Bereiche abdecken und können je nach dem, was man braucht, gewählt werden. Die verschiedenen Formen der Beschäftigung können mehr oder weniger auslastend sein, teamfördernd, die Erziehung auf Vordermann bringen oder den Hund selbstbewusster oder führiger machen.

Dazu gibt es einige praktisch Tipps und Videos, was man so machen kann mit seinem Hund.

Das lernst Du:

  • Wann ist eine Beschäftigung auslastend?
  • Wie viel Beschäftigung braucht ein Hund?
  • Was sind gute und was sind weniger gute Beschäftigungen für einen Jagdhund
  • Ideenpool an sinnvollen Beschäftigungen und den Zielen dahinter
  • Wind, Wetter, Witterung – verstehe die Hundenase
  • Jagdliche Hundearbeit für Nichtjäger (ohne Wild)
nächster Termin: 16. November 2023 Zeit: 18 – 20 Uhr
Wo: online über Zoom Teilnahmegebühr: 30 €/Teilnehmer

Zur Anmeldung

oder per Mail an info@mainzer-hundeschule.de

 

Jagender Hund - Jagdverhalten kontrollieren lernen

Für Menschen mit jagenden Hunden

Hunde lassen sich gerne den Kopf verdrehen: von einem Hasen, einem Reh oder nur von der Spur, die verrät, dass hier vor einiger Zeit eine Beute gelaufen ist. Sie schnüffeln aufgeregt, suchen und orten das Wild, während der Hundebesitzer alle Hände voll zu tun hat, ihn davon abzuhalten. Während der Hund einen riesen Spaß hat und auf der Suche nach dem großen Glück ist, sind die Besitzer mehr und mehr gestresst, unzufrieden und frustriert.

Einen jagdlich motivierten Hund bei sich zu halten – körperlich, wie geistig, ist eine Herausforderung. Mit den richtigen Tricks und Kniffen kann daraus aber ein längerfristiger Erfolg entstehen.

Da das Jagdverhalten im Hund fest verankert ist, können wir zwar diesen Trieb nicht abtrainieren, aber umlenken. Der Hund kann lernen, dass er nicht jagen darf und der Besitzer kann ihm dafür eine Alternative bieten.

Das lernst Du:

  • Jagdverhalten erkennen, verstehen und einschätzen lernen
  • 1. Hilfe Maßnahmen
  • Erfolgreich trainieren
  • Gemeinsam unterweg sein
Nächster Termin: am 7. Dezember 2022
Zeit: 18 – 20 Uhr
Wo: online über Zoom Teilnahmegebühr: 30 €/Teilnehmer

 

Zur Anmeldung

oder per Mail an info@mainzer-hundeschule.de

    Anmeldung

    Angaben Teilnehmer/in

    Angaben Hund

    Anmeldung abschließen